Vorträge und Aussteller: Schwereloses Forschen mit Tiefgang

„Zur Werkstoffwoche 2015 kamen rund 1.800 Werkstoffexperten aus aller Welt“, sagt Dr.-Ing. Frank O.R. Fischer, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der DGM. „Dieser enorme Zuspruch, der uns sogar selbst ein wenig überrascht hat, ist uns Machern der Werkstoffwoche 2017 Ansporn und Verpflichtung zugleich.“

Das schlägt sich unter anderem in über 32 Plenar- und Übersichtsvorträgen hochrangiger MatWerk-Experten wieder, die sich um Themen zur effizienten Fahrzeugentwicklung, zur Bedeutung von Werkstoffen zur Industrie 4.0, zur Bauteilidentifikation oder zur Optimierung von Funktionsmaterialien mittels Ultrahochverformung drehen.

Unter dem Titel „Wissenschaft im Weltraum“ wird Dr. Ulf Merbold über seine wissenschaftlichen und persönlichen Erfahrungen in der Schwerelosigkeit sprechen – und mit einigen Experimenten auch vorführen, wie wichtig Materialwissenschaft und Werkstofftechnik für die Raumfahrt sind. Und Dr. Matthias Maurer, der seine Astronauten-Grundausbildung bei der ESA 2017 abschließen wird, referiert über „Werkstoff-Forschung auf der ISS und die Zukunft der bemannten Raumfahrt“.

VORTRAGSTHEMEN ZUR WERKSTOFFWOCHE: EINFACH IN WORTWOLKE ZU FINDEN

Allgemeines:

Die Werkstoffwoche findet im zweijährigen Turnus – im Wechsel mit dem ebenfalls von der DGM ausgerichteten englischsprachigen Kongress „Materials Science and Engineering“ (MSE) an der TU Darmstadt – in Dresden statt. Diesmal ist sie vom 27. bis 29. September 2017 auf dem Gelände der Messe Dresden zu Gast.

Ansprechpartnerin für Kommunikation & neue Medien:

Dipl.-Ing. Fahima Fischer

Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V. (DGM)

Telefon: +49(0)170-4159816

E-Mail: presse@dgm.de