Einführung in die Metallkunde

Der erfolgreiche Umgang mit Metallen in Herstellung, Verarbeitung oder Prüfung setzt ein ausreichendes Maß an Kenntnissen der grundlegenden Vorgänge im Metallinneren voraus. Erst das Wissen über den Aufbau der Mikrogefüge gestattet es, Ergebnisse der Werkstoffprüfung plausibel und fachlich versiert zu interpretieren und auch Fragen zur Werkstoffauswahl korrekt zu beantworten.

Ziel des Workshops ist es daher, Fragestellungen rund um die Themen

  • Metallaufbau
  • Eigenschaftsänderungen durch Legieren und/oder Wärmebehandlung
  • Verformung und Bruch
  • Kenngrößen für Festigkeit und Zähigkeit
  • Stähle und Eisengusswerkstoffe (Beispiele)
  • Aluminium-, Nickel und Titanlegierungen (Beispiele) 

zu diskutieren, um das Verständnis für die grundlegenden metallkundlichen Vorgänge zu fördern. Der Workshop wendet sich an Ingenieure, Techniker und Werkstoffprüfer mit Grundkenntnissen in der Metallkunde.

Dozent

Prof. Dr.-Ing. Mario Säglitz
Hochschule Darmstadt
Fachbereich Maschinenbau und Kunststofftechnik, Fachgebiete Werkstoff- und Schweißtechnik